Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/myheartandmysoul

Gratis bloggen bei
myblog.de





am Ende?

Es ist soweit! Ich kann nicht mehr. Er stand vor mir, ich sah ihn an und der Schmerz erfüllte meinen ganzen Körper. Am liebsten hätte ich mir das Herz rausgerissen, damit der Schmerz aufhört. Ich wusste nicht mehr weiter. Ich wusste nur eins und das hat nicht wirklich geholfen den Schmerz zu lindern: es geht nicht mehr...

Er ist gegangen und tausend Messer wurden in mein Herz gestochen.  Am liebsten hätte ich geschrien... aber da war auch diese Leere, die es mir nicht erlaubte zu weinen, zu schreien, zu essen.

 

Freunde oder Uni lenken einen ab und man denkt, dass man das irgendwie schon schafft. Aber dann sobald man alleine ist, überkommt es einen... Leere und Übelkeit. Man ist allein, es fehlt was, man sieht nichts, man fühlt nichts. Jeden Abend das gleiche.

Dann kommt der Schmerz zurück... und man glaubt man stirbt.  Denn auch die Wahrnehmung ist wieder da und jetzt erinnert jedes kleine Detail an ihn...: Pizza, weil er die so oft gegessen hat, Schuhe, weil er die gleichen hat, ein Wort, weil er, und sonst keiner bis auf jetzt..., das immer so ausgesprochen hat, die Vorschau für einen Film, weil wir diesen Film zusammen gesehen haben, ein Liedtitel, der, wenn man Wörter zusammenzieht, seinen Namen ergeben... warum ist einem das vorher nie aufgefallen?, nahezu jedes Lied, weil es so gut passt, seine Sachen, die noch hier sind, der Bus, mit dem er immer fährt, seine Freunde, die einem über den Weg laufen, Kommentare von Bekannten, die nichts von der Trennung wissen, "Ich hab deinen Freund gesehen"... und millionen andere Dinge.....

 Bei uns gibt es eine Sache, die mir das alles erleichtert und gleichzeitig tausend Mal schlimmer macht: Ich weiß er will mich zurück. Ich weiß, dass er mich liebt. In naiven Momenten kann ich ein Gespräch mit ihm nicht abwarten, weil ich mir erhoffe, dass dann alles wieder gut wird. In Momenten, in denen ich mich zwinge daran zu denken, was alles vorgefallen ist, habe ich Angst davor es nochmal zu versuchen. Wie lange dauert es dann bis zum nächsten Streit? Wer sagt, dass dann alles besser wird? Muss ich dann nocheinmal durch die Leere und den Schmerz, von dem ich weiß, dass er sich ziemlich lang einnistet?

Ich bin unfähig eine Entscheidung zu treffen. Ich brauche Zeit. Zeit, in der ich weiter leiden, aber vielleicht auch ab und zu mal bewusst nachdenken werde. Wird das helfen?

Ich vermisse ihn so... Wo sind seine Arme, die mich halten, die mich wärmen? Wo sind seine Lippen, die mich sanft küssen und dann immer stürmischer werden? Wo sind seine Hände, die mich streicheln? Wo sind seine Haare, durch die ich wusel? Wo sind seine Grübchen, bei deren Anblick mir immer warm ums Herz wird? .......

 

I'm lost!

7.5.10 11:17
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung